News: 
Achtung Termin?nderung: Kegeln nicht am 17.11 sondern am 24.11.2017 beim GH Lackner! Stammtisch auch beim GH Lackner!  -  NEUE TERMINE online! Adventmarkt Velden - Anmeldungen erbeten! Grosse Tour 2018: Grand Route des Alpes!!!  -  
Nächster Termin: 10.12.2017 Adventmarkt Velden mit W?rthersee-Schifffahrt  

Home   Sitemap   Impressum

BERICHTE
Berichte


Counter
Gesamt: 250.161
Heute: 9

Ø pro Tag: 64


MRC KM Stand


Info

!!!!!!
Achtung neues Bankkonto:
RB Voitsberg
IBAN: AT22 3848 7000 0038 7456
BIC: RZSTAT2G487
!!!!!


Aktuelle Kurzinfos zu
AIRBAGWESTEN
siehe Gästebuch!!

 

BIKERSTAMMTISCH:
Nächste Termine
im Kalender verfügbar!
 



Berichte

Tour Kaltern-Südtirol

Donnerstag, 23. Juni 2011
Zur Galerie
Ende: Sonntag, 26. Juni 2011
Bericht:

Im Vorfeld hatte unser Präsi Werner die Quartiere ausgesucht und gebucht - was zur Fronleichnamszeit sicher nicht einfach ist.

Schon zeitig, so um 1/2 8 Uhr trafen nach und nach 15 Biker und 2 Beifahrerinnen im Stadtcafe Bärnbach zusammen. Unser Wiedner Fritz verteilte an alle Biker den Routenplan samt Adressen und genauer Wegbeschreibung sowie allen Telefonnummern hinten drauf. Nach gutem Kaffee gings los zur Pack hinauf.

Kurz vor der Ortschaft Pack begann es zu regnen. Dem Leitner Gerhard sein Motorrad rutschte in den Kurven etwas weg. Da sein Vorderreifen nicht das beste Profil hatte, entschloß er sich vernünftigerweise umzukehren und mit seinem Mini nachzukommen.

Wir zogen uns den Regendress über und auf gings über die Autobahn bis zur Wörthersee - Rast. Kurze Pause und weiter gings im versetzten Konvoi, bis kurz vor die italienische Grenze, dort rechts Richtung Hermagor, kurzer Tankstopp und hinein ins Gailtal und ins schöne Lesachtal.

Bei Obertillach begann es dann so richtig zu schütten. Bis Silian gabs nur heftiges Gewitter. Durch die Wetterfront langsam durch und hinein ins Pustertal. Es dauerte aber nicht lang und nach Innichen kam die nächste Gewitterfront.

Froh waren alle, als wir in Olang beim Cousin vom Egger Hardy im Viersterne - Hotel Post - nach ca. 320 KM ankamen. Ein Top - Hotel mit wunderschönem Hallenbad - ein extra Residence - Hotel Tolderhof, einen eigenen Reiterhof etc., sowie einer ausgezeichneten Küche. Olang liegt am Fuße des schönen Schigebietes Kronplatz (2275m).

Am nächsten Tag gings weiter durchs Pustertal - Brixen - Richtung Bozen. Kurz vor Bozen meint mein TomTom wir müssen rechts den Berg hinauf. Nach dem kurzen Ausritt gings aber mit engen Kehren nach Bozen hinunter. Ein paar Wahnsinnige überholten uns, sowie Autos mitten in der Kurve.... Naja? Man darf sich nicht wundern, wenn dadurch Unfälle passieren.

Kurzer Tankstopp und weiter zum Ziel nach Oberplanitzing bei Kaltern ins Restaurant Andergasser. Die kurze Etappe war nur 140 KM lang und so konnten wir am Nachmittag zum
Kalterer See. Meine Brigitte ging bei ca. 24 Grad sofort schwimmen. Ich fuhr etwas später eine kleine Runde zum Nachbarort Tramin und machte ein paar Fotos.

Als ich zurück kam war die gesamte Mannschaft auf der schönen Terrasse mit Seeblick und genossen ein Achterl Rotwein. Nach dem Abendessen gings zum Speckkeller zur Weinverkostung mit Käsehappen.

Am 3. Tag gings in die Berge. Dem Mendelpaß(1363m) flott hinauf, hinunter nach St.Felix, hinauf zum Gampenjoch(1512m), hinunter ins schöne Meran - durchs Passeiertal hinauf zum anspruchsvollen Jaufenpaß(2099m), kurze Pause und hinunter nach Sterzing. Durchs Eisacktal hinaus - bis kurz vor Brixen - wieder links hinein ins Pustertal. Nach Olang bogen wir links ins Antholzer Tal ein - einige Fotos am schönen Antholzersee - und recht flott weiter bis kurz vor dem Staller Sattel(2052m). Dort mussten wir fast eine 3/4 Stunde warten bis die schmale Straße (durch Ampeln geregelt) wieder freigegeben wurde. Also dieser Sattel, mit dieser wunderschönen Landschaft und dem blühendem Almrausch (Alpenrose) muss man als Biker oder Wanderer gesehen haben!

Weiter hinaus durchs schöne Defereggental, kurzer Tankstopp in St.Jakob - wo sich unser Wagner Fritz bestens auskennt, da er dort schon oft wandern war - weiter hinaus nach Lienz zum Braugasthof Falkenstein.

Unser Leitner Gerhard ist nicht mehr mit dem Auto mitgefahren, auch der Flecker Heli und der Münzer Sepp haben sich nach Hause verabschiedet.

Alle Anderen haben sich bei gutem Essen und hervorragendem Bier eine wohlverdiente Nacht, nach diesem doch anstrengendem Tag, etwas spät zur Nachtruhe begeben. Es waren zwar nur 250 KM, aber doch Kurven und nochmals Kurven …. und herrlichen Landschaften.

Am 4.Tag (Sonntag) und nach kräftigem Frühstück erfuhren wir, dass der Katschberg durch Felssturz gesperrt ist und so entschieden wir uns über die Turrach nach Hause zu fahren. Über den Iselsberg (1208m) durchs Mölltal bis Millstatt (Kaffeepause) gings dann hinauf zur Turracherhöhe(1783m). Durchs Murtal hinaus - Judenburg – Gaberl (1551m), kurze Pause, der Kren Rupert ruft seine Gattin an, damit sie uns bei der Ankunft filmen kann - zum Mario und seinem Cafe La Casa.

Gemütliches Zusammensitzen beim Scheidebecher nach etwas (lt. Egger Hardy etwa) mehr als 1000 schöner und was wichtiger ist – unfallfreien Kilometern.

Ich kann wieder nur sagen: Bitte schauts Euch die Fotos an!

Liebe Bikergrüße -
Euer Tourenguide Fritz

 




Home | Sitemap | Impressum | © Copyright 2007 - 2017 - MRC (Motorradclub) Bärnbach
Bankverbindung: MRC Bärnbach - RB Voitsberg - IBAN: AT22 3848 7000 0038 7456 - BIC: RZSTAT2G487