News: 
Achtung Termin?nderung: Kegeln nicht am 17.11 sondern am 24.11.2017 beim GH Lackner! Stammtisch auch beim GH Lackner!  -  NEUE TERMINE online! Adventmarkt Velden - Anmeldungen erbeten! Grosse Tour 2018: Grand Route des Alpes!!!  -  
Nächster Termin: 24.11.2017 Bikerstammtisch  

Home   Sitemap   Impressum

BERICHTE
Berichte


Counter
Gesamt: 249.661
Heute: 15

Ø pro Tag: 64


MRC KM Stand


Info

!!!!!!
Achtung neues Bankkonto:
RB Voitsberg
IBAN: AT22 3848 7000 0038 7456
BIC: RZSTAT2G487
!!!!!


Aktuelle Kurzinfos zu
AIRBAGWESTEN
siehe Gästebuch!!

 

BIKERSTAMMTISCH:
Nächste Termine
im Kalender verfügbar!
 



Berichte

ANDALUSIEN

Samstag, 10. Oktober 2015
Zur Galerie
Ende: Sonntag, 18. Oktober 2015
Bericht:

Reisebericht ANDALUSIEN vom 10. -17. Oktober

Samstag 10. Oktober 2015

Mitten in der Nacht so genau um 01:30 starteten Team 1, bestehend aus Familie Kren ( Fahrer Team 1 ), Willy Leitgeb, Pauline sowie ich als Tour-Guide von Stallhofen  zu unserem ersten Treffpunkt ( Mooskirchen AUTOBAHNAUFFAHRT ) mit Team 2:

 

Team 1:                                  

Rupert

Marlies

Willi

Karl

Pauline

Joachim ( Tour-Guide )

 

Team 2:

Gottfried

Annelise

Heinz

Regina

Siegfried

Sabine

 

In Summe 12 Personen, aber das waren noch nicht alle ÜBERRASCHUNG folgt!

Von dort mit 2 Bussen ( VW Bully ) in Richtung Wien wo wir um 04:00 ankamen.

Zuerst zum Check-In, rasch durch die Sicherheitskontrolle um in der Wartehalle zum Gate unser Frühstück einzunehmen. Pünktlich um 05:50 konnten wir zum Boarding, um 25 Minuten später mit vollem Schub auf der Startbahn nach Málaga zu fliegen.

 

ANDALUSIEN wir kommen!

Die Landung war ja fast noch PÜNKLTLICH, jedoch mussten wir 15 Minuten warten um einen Gate zum Aussteigen zu bekommen.

Rasch unser Gepäck übernehmen, und mit unseren Damen und dem Gepäck zum Ausgang wo uns bereits der Transport zum Hotel erwartete.

Aber nur für die DAMEN, wir wurden von unseren Verleiher separat abgeholt um die Motorräder zu übernehmen.

Bei Hispania-Tours angekommen warteten 7 Motorräder mit Namensschilder auf die ÜBERNAHME!

Ich sag nur:

BMW R 1200 GS ADVENTURE, etwas SCHWACH motorisiert ( 125 PS ) grins…… aber für die Andalusiens BERGSTRASSEN bestens geeignet !

Nach 1,5 Stunden war die Prozedere abgeschlossen, und wir konnten unsere erste Fahrt zum Hotel über die AUTOSTRASSE zum Hotel antreten.

Beim Hotel angekommen traue ich meinen Augen nicht, standen doch vor dem HOTEL die beiden Beach-Flags vom MRC !

Und auf einmal GRINST da unser VICE Walter MAURER aus dem Eingangsbereich!

 

Wie kommt der da HER  ? Große FREUDE, und ÜBERRASCHUNG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Damit habe ich nicht gerechnet, DANKE für DEIN kommen !!

Walter hatte sein Bike zerlegt, und die Reise per Automobil über 2500 KM in mehreren Etappen nach Andalusien angetreten, um wie ursprünglich geplant mit uns Motorrad zu fahren!

Nun zum Check-In ins Zimmer, und zu einem Lunch an die Hotelbar !

Nach einer kurzen Pause haben wir uns entschlossen, noch eine kleine Spritztour in Richtung RONDA auf A-397 eine der schönsten Bergstraßen dieser Region zu unternehmen.

Die erste Fahrt bevorzugten wir ohne Sozius, um unsere Motorräder kennen zu lernen.

Echt BÄRIG die GS !!!

Nach der ersten Ausfahrt, nahmen wir dann gemütlich eine SERVESIA an der Hotelbar um uns für das Dinner um 20:00 Uhr vorzubereiten.

Die nächste positive Überraschung: Ein Buffet von den man ( n ) HEUTE noch Träumt.

Suppe / 3 Vorspeisen / Salatbüffet / Fleischgerichte / Fisch / Nudelgerichte / Nachspeisenbüffet und es wurde ständig nachgereicht!

So konnten wir unseren ersten Tag gemütlich ausklingen lassen !

TAG 1: 156 KM

 

Sonntag 11. Oktober 2015

Start wie geplant um 09:30 vorm Hotel, naja das Wetter machte keinen guten Eindruck ! Dunkle Wolken in den Bergen, aber was wir ziehen los…… in Richtung Ronda.

Angekommen in Ronda, vorab mal zu einen Parkplatz um das berühmte RONDA zu besichtigen. RONDA die Wurzel des spanischen Stierkampfes, hier wurden im 16. Jahrhundert die Regeln des Stierkampfes festgelegt.  

Nach erfolgter Besichtigung, und einem Kaffee hatten wir wieder LUST aufs Motorradfahren und somit ab in die BERGE….. !

Aber schon nach kurzer Strecke ……. REGEN, also mal den RAIN Modus beim Bike aktiviert und gemütlich Kurve für Kurve in Richtung Berge.

Unser Plan wurde kurzfristig geändert, und die Fahrtrichtung nach Westen verlegt da es dort noch ( einstweilen ) einen freundlichen Eindruck am Himmel hatte.

Aber nach einigen Kilometern kam dann doch der Regen, nun rasch in den Regendressen die wir bis zum Hotel anbehalten durften.

Unsere wichtigsten Wegepunkte:

·         Hotel in Richtung RONDA A-369

·         Ronda Stadtbesichtigung Dauer 1,5 h

·         vor Ronda auf die MA 8305

·         MA 8301 in Richtung Esteponia

TAG 2: 238 KM

 

Montag 12. Oktober 2015

Wir starteten am Montag wie geplant um 09:30, das Wetter App meldete für Osten ( Raum MALAGA ) das bessere Wetter.

Und der hatte RECHT !! Mal geile Kurven, und ….. GAS !

Unser erstes Gruppenfoto durften wir noch im NEBEL ablichten, der uns bei unseren ersten PASS in Richtung ALORA die Sicht versperrte.

Über schöne kurvenreiche Straßen in Richtung Nord-Ost Andalusien, da wir aber die Wetterentwicklung im Auge hatten wurde kurzfristig das Ziel nach Süden verlegt. Dazu mussten wir auch mal die Autostraße A-45 benutzen, etwas … FAD.

Aber nach einigen Kilometern ging´s ja wieder in die Berge nach El Burgo…. Straßen so schmal .. gerade mal für ein Auto….. !

Über Ronda unsere Lieblingsstrecke ging ins Hotel nach Benahavis zurück.

Aber eine gelungene Ausfahrt !

Unsere wichtigsten Wegepunkte:

  • ·         Hotel ( Benahavis )
  • ·         Marbella
  • ·         A-355
  • ·         Coin
  • ·         A-343
  • ·         A-45 in Richtung MALAGA
  • ·         A-387 Mijas

 

Dienstag 13. Oktober 2015

Da die Wetter-Situation um Benahavis ( in den Bergen ) wieder auf Nebel stand, wollten wir gleich in die doch sonnigere Gegend um Malaga besuchen.

Somit auf die A-7 und Entlang der COSTA del SOL in den Norden von MALAGA.

In Malaga unsere erste Kaffepause, und dann in die Berge auf der MA 3103 parallel zur Autobahn ein herrliches Panorama !

Von dort über teils kurvige, und später einer langgezogenen Bundesstraße zum Embalse de Vinuela einen künstlichen Stausee.

Weiter nach Valez-Trapiche um die kurvige MA-117 nach Arenas / Archez MA-111 nach Sayalonga A-7206 zum Anschluss an die A7 ( kurz bis Cartama über die Autostrasse ) nach Cartama.

Von dort bei Coin vorbei, und über die schöne kurvenreiche Strecke VIA Ojen nach Marbella und weiter nach Benahavis.

  • ·         A-7  > Malaga
  • ·         MA-3103 > CASABERMEJA
  • ·         A-7204
  • ·         A-356
  • ·         MA-117 > Arenas
  • ·         A-7
  • ·         A-355 > Monda
  • ·         Benahavis

TAG 4: 387 KM

 

Mittwoch 14. Oktober 2015

Mittwochs ( RUHETAG ), somit hatten wir die Möglichkeit uns zu teilen !

WALTER als Tour-Guide bildete  eine Gruppe von 5 Personen:

Karl / Willy / Siegfried / Heinz + Gina für diese 4 ging es mit dem Bike in die BERGE !

 Gruppe Walter TAG 5: ca. 400 KM

 

Der Rest !!!!

Fritz + Lisi / Rupert + Marlies / Sabine / Joachim + Pauline, für die hatten wir eine Stadtbesichtigung von Malaga geplant.

Mit dem Taxi vom Hotel nach Malaga, um zuerst am Plaza vor dem Picasso Museum eine Sondierung vor zu nehmen, und unseren ersten Kaffee zu genießen.

Ein wunderbarer Tag, mit knappe 30 ° !

Die beste Wahl war doch mit dem City-Liner eine Stadtrundfahrt zu unternehmen, da wir die Möglichkeit hatten alle Sehenswürdigkeiten zu sehen, und das noch mit einer Beschreibung VIA Kopfhörer über die einzelnen Sehenswürdigkeiten.

Sogar ein Ticket für die spätere Hafenrundfahrt, war inkludiert. Die Erfolgte am späteren Nachmittag, nach dem Besuch eines Shopping – Tempels, einen schönen Fußmarsch durch die Innenstadt, und einen Snack im Hafen erste Reihe an der Promenade.

Also Malaga muss man gesehen haben, SCHADE wir hatten doch zu wenig ZEIT !

Aber wir kommen wieder ! ( zumindest Pauline und ICH )

Nach diesen wunderbaren Ausflug ging per Großraum-TAXI wieder in Richtung HOTEL, wo uns unsere Biker-Kollegen und ein wunderbares Buffet erwarteten.

 

 

Donnerstag 15. Oktober 2015

Wie immer START um 09:30, das Wetter App meldete strahlend blauen HIMMEL. Und wir konnten diesen ja auch sehen, somit konnten wir heute mal quer durch die Berge KURVEN !

Vorab mal in Richtung RONDO, über unseren lieblings PASS den wir ja fasst bei jeder Ausfahrt mal BESUCHTEN !

Und von dort zum SEE / Embalse de ZAHARA, der aber ein etwas trauriger Tümpel war, liegt wohl an den hohen Sommertemperaturen.

In der gleichnamigen Ortschaft haben wir dann unsere Pause mit unseren eingekauften Vorräten genossen.

Und, es hatte gleich mal fast 30° und das Mitte OKTOBER !

Von dort weiter nach Algodonales, eine kleine EHRENRUNDE durch das Städtchen und dann auf den schnellsten Wege zur ATLANTIKKÜSTE nach Barbate.

Dort am STRAND konnten wir nochmals die kräftige HERSTSONNE Andalusiens genießen,  bei einem Eis und diversen Getränken.

Da wir aber auch noch Gibraltar sehen wollten, aufs Bike und ab in Richtung TARIFA.

Dort konnten wir an der engsten Stelle nach AFRIKA sehen !

Da der Nachmittag schon ziemlich vorgeschritten war, wählten wir dem schnellsten Wege zurück über die Autostrasse A-7 ins Hotel.

  • ·         Hotel ( Benahavis )
  • ·         A-397 > Ronda
  • ·         A-374 > Algodonales
  • ·         A-2300 ( Pause ) Zahara de la Sierra
  • ·         A-2300 > Algodonales
  • ·         A-384 > Villamartin
  • ·         A-389
  • ·         A-396 > Barbate
  • ·         A-2231
  • ·         A-2227
  • ·         N-340 > Tarifa
  • ·         N-340 > Gibraltar
  • ·         A-7 > Estepona
  • ·         Estepona > Benahavis

TAG 6: 396 KM

 

 

Freitag 16. Oktober 2015

Leider unser letzter Tag mit unseren schon liebgewordenen Bikes, wir wählten eine kurze Ausfahrt mit unseren Damen, da wir ja nachmittags um 15:00 die Rückgabe der Bikes vereinbart hatten.

Start vom Hotel, wie immer 06:30 !! Um auf der A-7 nach Estepona zu gelangen. Den dort WARTET die MA-8301, eine wunderbarer Pass den wir ja schon von Sonntag ( in GEGENRICHTUNG bei schlechter SICHT kennen ). Jetzt können wir mal so richtig GAS geben, da wir uns ja schon richtig MÄCHTIG auf unseren BIKES fühlen.

Hierbei soll auch mal erwähnt sein, einen DANK an unsere SCHUTZENGEL sind wir  ja manchmal schneller als diese FLIEGEN können !

Und trotzdem unsere Gruppe HEILE nach HAUSE gebracht hatte !!

In Jubrique gab es unsere Kaffee-Pause, nachdem wir unsere Strasse noch mit einen Sattelzug teilen mussten.

War ja ziemlich ENG, somit Arbeit für die ( Schutzengel ) !!

Weiter über die A-373 nach Cortes de la Frontera, dann auf die A-2304 weiter auf die C-3331 / CA-8200 nach Venta Nueva, und VIA AP-7 ins Hotel.

Dort gab es eine Stärkung, und um 13:45 Sammeln um über die AP-7 zu Hispania-Tours nach MALAGA zu fahren.

Bei HISPANIA-TOURS erwartete uns schon EVA mit gekühlter SERVECIA, die Übernahme und Check erfolgte PROMPT, und somit ging es schon um 16:00 zurück ins Hotel.

Den Nachmittag verbrachten wir noch mit SANGRIA am POOL !

  • ·         Hotel ( Benahavis )
  • ·         AP-7 Esteponia
  • ·         MA-8301 auf dem Pass „ Los Reales de Sierrs Bermeja „
  • ·         MA-8301 > Jubrique ( Pause )
  • ·         A-369 > Gaucín
  • ·         A-377 Manilva
  • ·         La Gaspara
  • ·         AP-7
  • ·         AP-7 Estepona > Benahavis
  • ·         Hotel > Malaga
  • ·         Malaga ( Motorradrückgabe )

TAG 6: 396 KM

 

 

TAG 7:

Samstag 17. Oktober 2015

So MORGENS um 6:45 ging es dann mit dem Taxibus nach Malaga zum Flughafen, wo pünktlich um 10:15 unser Flugzeug nach Wien startete.

Planmäßig um13:25 hatten wir wieder österreichischen Boden unter den Füssen, und konnten nur mehr Rückwärts an die schönen Biker-Tage in Andalusien blicken.

Es war eine schöne Reise, ohne Zwischenfälle ! Wir hatten  ein tolles Hotel, unsere Motorräder machten uns großen Spaß……… und Vor allem wir waren ein wunderbares TEAM !

Danke nochmals an Walter, und allen Mitreisenden für diese schöne WOCHE !

Unterwegs haben wir noch eine Pause im Oldtimer-Restaurant bei Zöbern eingeschoben, um mal was typisch Österreichisches zu ESSEN

                                             „ a Wiener Schnitzerl „ !

So um ca. 17:00 waren wir dann Zuhause angekommen, ist doch auch schön……

 

BIKERGRUSS, Tourguide Joachim

KM Gesamt : 12.615